VJ Reels #2

11.02.2006, wiesbaden

filmprogramm im rahmen der SHARE eröffnungsveranstaltung

Einladungstext:

eyetrap.net wird am 20. November im Rahmen des Exground Film Festivals eine Auswahl aktueller Arbeiten von internationalen VJs und Medienkünstlern zeigen.

VJs (Visual Jockeys) sind in zunehmendem Maße ein fester Bestandteil der Clubkultur. Wo DJs Platten spielen, legen VJs Bilder und Filme passend zur Situation und Musik auf, um die oft langen Nächte in Clubs auch zu einem visuellen Erlebnis zu machen.

Die Arbeiten von VJs lassen sich in die bisherigen Medienkategorien kaum einordnen: es sind keine Filme, Musikclips, Videoinstallationen, oder Experimentalfilme – und doch oft von allem etwas. Narrative Strukturen werden aufgelöst und neu definiert, formale Experimente gemacht und die Herausforderung angenommen, einen Bilderstrom über viele Stunden zu entwickeln.

Die enorme Bandbreite der Ansätze und Arbeitsweisen macht diese Kunstform so interessant und abwechslungsreich. Es gibt keine Regeln für die Erzeugung der bewegten Bilder, so dass sich unterschiedlichste, oft radikale Styles entwickelt haben. Jede Art von Bewegtbild wird zum Spielmaterial: gesampelte TV-Bilder, selbst gefilmte Sequenzen, 3D Animationen, Flash, Scans, Gameplay, Legetrick, abstrakte Muster aus Störungen usw. Die Quellen werden aufbereitet und in Datenbanken oder Medien gespeichert, live prozessiert, in selbst geschriebenen Softwares soundreaktiv verarbeitet, Midi-gesteuert, über Sensoren getriggert, oder ganz einfach vom VJ manuell am Trickmischer zum Beat gecuttet. Ein neues Verhältnis zur Bewegtbilderzeugung ist entstanden.

Viele VJs haben mittlerweile den reinen Clubkontext verlassen und setzen ihre Arbeiten in anderen Zusammenhängen wie Theaterproduktionen, Galeriepräsentationen oder Web-Streamings ein. Im Rahmen von VJreels werden wir unterschiedliche Künstler und Styles vorstellen sowie Hintergründe und Ansätze in der aktuellen VJ-Szene erläutern.


Ablauf

in zwei programmen präsentierte frank neumann arbeitsproben und showreels von internationalen VJs. die jeweiligen künstler wurden in einführenden worten vorgestellt.

im ersten programm gaben 3-6 minütige sequenzen einen überblick über aktuelle styles und ansätze.

das zweite programm bestand aus längeren arbeiten, so z.b. zwei ca. 13 minütigen clips von jörg franzmann (audio: ricardo villalobos), aber auch live mixes von "idee concrete" und "frische milch".

VJreels #2 fokussierte stärker als die vorgängerveranstaltung auf offline-produktionen, also nicht live entstandenen kompositionen. dennoch unterscheidet sich die ästhetik dieser arbeiten fundamental von klassischen musikvideos und zeigt die spezifischen stärken der von VJs entwickelten ästhetiken und arbeitsweisen.

parallel zu den screenings gab es im rahmen des Share events eine medialounge mit audio von ohrengold und live malerei, die von vj Tofa in visuals umgesetzt wurde.

zwischen den programmen spielte morgen32 ein live set. (morgen32 ist eine VJDJ-projektformation von nicolas-bourbaki und einwandeins)


Programm #1

Tofa
Germany
Rookie 06

Naucca
Poland
verthex scratch vs. vvarp: Crack Consumers

Frische Milch
Germany
Live 27.01.2005 (Excerpt)

Hamageddon + Devon Miles
Germany
urbanspecies

Ben Sheppee
UK/USA
bird's midair heartsroke

Tofa
Germany
Das Wort

Lichtfront
Germany
Showreel 2006

Name
UK
Jean
audio: Scott Stroman / Young Sinfonia

Nokami
Canada
Structure from project: Descension

1nOut
Austria
confusions

Arturo Gil Olvera
Mexico
Self Portrait
audio: Murcof

Seex
Slovenia
Singing Bridges
Details on this work

Arturo Gil Olvera
Mexico
DATA: R/S/S
audio: MHV (Miguel Herrera Vega)

Programm #2

Nokami
Canada
Memphremagog from project: Shiva

Jörg Franzmann
Germany
chromosul
audio: ricardo villalobos

Jörg Franzmann
Germany
fadutron
audio: ricardo villalobos

Naucca
Poland
clear shadows

Hamageddon
Germany
deardoldrum

Tofa
Germany
Una Festa

VJ Oxygen
The Netherlands
untitled

Robert Praxmarer
Austria
codezebra

idee concrete
Austria
audio/video: 4youreye + phish
Live at c/o pop, Cologne 2005

Frische Milch
Germany
Live 27.01.2005

eyetrap.net
Germany
Live 16.12.2005
Bookmark and Share